Franz Marc – Die grossen blauen Pferde

Träumen von Pferden – „Die großen blauen Pferde“ von Franz Marc

Das berühmte Ölgemälde „Die großen blauen Pferde“ von Franz Marc auf Leinwand von 1911, in der Original-Größe von 106cm x 181cm als Reproduktion statt für € 788.- nur € 588.- pro Gemälde (zzgl. € 9.- Versandkostenpauschale innerhalb Deutschlands)

Franz Marc - Die grossen blauen Pferde (1911)

Franz Marc (1880–-1916) – Die grossen blauen Pferde von 1911 in 105.7 cm × 181.1 cm.
Original im Walker Art Center, Minneapolis, Minnesota (USA)

Franz Marc`s berühmtes Ölgemälde auf Leinwand von 1911, „Die großen blauen Pferde“, hat im Original die Maße 106cm x 181cm und befindet sich im Walker Art Center (Minnepolis).
Grundlage dieses Gemäldes war vermutlich die Studie von Franz Marc „Pferde in der Landschaft“ von 1911. Hier handelte es sich um eine Bleistiftzeichnung.

Franz Marc als rebellischer Impressionist

1912 wurde von Franz Marc und Wassily Kandinsky der Almanach „Der Blaue Reiter“ herausgegeben. Seit langem gilt er als Gründungsmanifest der modernen Kunst. Doch es gab durchaus unterschiedliche Auffassungen: Franz Marc empfand den Impressionismus eher als eine romanische Darstellung, denn er war als ein Mystiker der Betrachtung dem Expressionismus zugeneigt. Einig waren sich Marc und Kandinsky jedoch in der Einstellung zu ihrer Kunst: Weder Trends, gesellschaftliche Ansichten oder finanzielle Aspekte dürfen den Künstler von seinen Überzeugungen abbringen dürfen.

Inspiriert von Gauguin und van Gogh

Franz Moritz Wilhelm Marc (geboren am 8. Februar 1880 in München – gefallen am 4. März 1916 bei den Grabenkämpfen vor Verdun, Frankreich) wurde wesentlich von Gauguin und van Gogh beeinflusst.

Mitgründer der Künstlervereinigung „Der Blaue Reiter“

Befreundet war er mit August Macke, über den er Kontakt zu Wassily Kandinsky, Alfred Kubin und Gabriele Münter bekam. Zusammen gründeten Sie im Jahre 1911 die expressionistische Künstlervereinigung „Der Blaue Reiter“. Von 1910 bis 1914 benützte er Stilelemente des Kubismus, Fauvismus, Futurismus und Orphismus, denn er suchte nach einem eigenen Ausdruck zur Darstellung der Geistigen in der Kunst. Marc trennte sich in seinen Werken jedoch nicht ausnahmslos vom Gegenstand. In dieser Zeit entstanden seine bekanntesten Gemälde.

Das Pferd war das Lieblingsmotiv von Franz Marc

Es waren überwiegend Motive von Tieren, die für ihn Ursprünglichkeit und Reinheit standen – das Pferd war Franz Marcs Lieblingsmotiv und war für ihn das Sinnbild des Lebens, wie eben das angebotene Gemälde „Die großen blauen Pferde“. Marc´s Farben waren hauptsächlich Blau als Symbol des Geistigen und der Männlichkeit, Rot für die Liebe und Leidenschaft, sowie Gelb stellvertretend für die Weiblichkeit und Sonne.

Kosten für andere Größen einfach unverbindlich unter info@chinamaler.de erfragen oder das Kontaktformular nutzen.