Kinderportrait als Ölgemälde

Das Weihnachts-Geschenk 2015: ein Kinderportrait als Ölgemälde für Oma und Opa!

Bald ist wieder Weihnachten und die übliche Suche nach einem besonderen Geschenk beginnt. Wie wäre es, von einem talentierten Auftragsmaler ein Ölgemälde vom Foto der Kinder für die Großeltern malen zu lassen?

München, 25.10.2015. Viele Menschen machen sich auf die Suche nach individuellen und besonderen Geschenken zu Weihnachten für Ihre Liebsten. Doch subjektiv scheint es von Jahr zu Jahr schwieriger zu werden, ein exklusives und individuelles Geschenk zu vernünftigen Preisen zu finden.
Die Lösung: schenken Sie doch ein echtes, handgemaltes Ölgemälde auf Grundlage Ihres Lieblingsfotos.
Allerdings sollten Sie darauf achten, dass es sich beim Auftragsmaler über einen talentierten Künstler handelt, da die Qualitätsunterschiede häufig enorm sind.
Neben dem direkten Preisvergleich für Ölgemälde legen zunehmend mehr Konsumenten auch Wert auf soziale Faktoren bei der Produktion, sowie auf eine umweltschonende Herstellung. Dafür ist das Einhalten von gewissen – auch ethischen- Standards erforderlich, wodurch die Produktionskosten etwas steigen.
Bei der Qualität der Auftragsmaler gibt es beträchtliche Unterschiede. Nicht wenige dieser Ateliers / Anbieter setzen auf eine aggressive Preispolitik, was sich nur mit dem Einsatz relativ untalentierter Auftragsmaler oder mit Anfängern realisieren lässt, die zudem gerade mal so viel Lohn bekommen, um überleben zu können.
Chinamaler setzt auf Qualität und faire Bezahlung der Auftragsmaler

Das Atelier von Chinamaler hingegen setzt nur sorgfältig selektierte und hoch qualifizierte Künstler ein. Die Lohnkalkulation orientiert sich dabei an den qualitativen statt an den quantitativen Leistungen der Auftragsmaler und achtet auf Menschenwürde, Lebensstandard und Fairness.
Chinamaler legt seinen Fokus auf bestmöglicher Qualität in diesem kostengünstigen Preissegment, sowie höchsten Wert auf die Zufriedenheit seiner Kunden.
Der Ablauf einer Bestellung ist einfach

Senden Sie einfach Ihr Lieblingsfoto mit Angabe der gewünschten Größe per E-Mail an Chinamaler. Kurz darauf erhalten Sie ein unverbindliches Angebot, welches bei Auftragserteilung nach Eingang der Rechnungssumme vom Künstler begonnen wird. Da ein handgemaltes Ölgemälde von einer Person nicht anderweitig verkäuflich ist, wird folglich immer Vorkasse gefordert. Jedoch kann das Ölgemälde so lange nachgebessert werden, bis es der Vorstellung des Kunden zu 100% entspricht. Allerdings sollte ein Ölgemälde für Weihnachten schnell geordert werden, da die Fertigungsdauer zwischen 4 und 6 Wochen beträgt.

Portrait von Picasso von Amedeo Modigliani

Keine Reproduktion von Picasso für Jedermann

Portrait von Picasso von Amedeo Modigliani

Portrait von Picasso
von Amedeo Modigliani

Nach knapp 190 Mio. Dollar Versteigerungserlös nun nur 67,4 Millionen

Nach neuem Rekord bei einer Versteigerung von Ölgemälden im Mai nun ein Ölgemälde zum „Spottpreis“. Das Ölgemälde zum Rekordpreis „Les femmes d’Alger“ der Version „O“ wurde 1955 von Picasso gemalt, das aktuell versteigerte „La Gommeuse“ von 1901 enttäuschte, aber erzeugt dennoch hohe Nachfrage für Reproduktionen.
Emmering / München, den 05. November 2015: Nach bei Auktionen erzielten Rekordsummen für Ölgemälde steigt bei Chinamaler stets die Nachfrage nach preiswerten, aber dennoch qualitativ hochwertigen Reproduktionen für diese Werke. Doch im Gegensatz zu den meisten anderen berühmten Gemälden darf für Werke von Künstlern, deren Sterbedatum noch nicht 70 Jahre überschritten hat, keine Reproduktion für gewerbliche Zwecke oder in öffentlich zugänglichen Räumen erstellt werden. Im Fall von Salvadore Dali verfällt das Copyright erst im Jahr 2044.
Infos zum originalen Ölgemälde „Les femmes d’Alger“:
Daniel Kahnweiler war der Name des damaligen Galeristen von Picasso. Von ihm erstanden 1956 die US-Amerikaner Sally Ganz und Victor Ganz zwölf unterschiedliche Versionen des Werkes „Les femmes d’Alger“ (Die Frauen von Algier) für etwas mehr als seinerzeit sagenhafte 220.000 US Dollar. Zu dieser Zeit entsprach der Wechselkurs zu einem US-Dollar DM 4,20, was einer Gesamtsumme von knapp unter DM 900.000 (Euro 461.000) entsprach. Auf die aktuelle Kaufkraft umgerechnet entspricht dies einer Gesamtsumme von etwa 2 Mio. Euro für die 12 Ölgemälde. Somit würde der ungefähre Kaufpreis für ein Ölgemälde in etwa 75.000 US Dollar (inflationsbereinigt) betragen, was in Relation zum Versteigerungserlös einer Wertsteigerung von 2500% (!) entspricht.